Lehrgänge

 

Themen der Frühjahrsschulung 2018

  1. Angleichungserklärungen nach Artikel 47 EGBGB
  2. Namensrecht des Kindes – Name gemeinsamer Kinder bei der Eheschließung
  3. Nacherfassung Geburt – Behandlung eines praktischen Falles
  4. Informationen des Innenministeriums und des Fachverbands

Terminübersicht nach Regierungsbezirken

 

 

Kreis Ort des Lehrgangs Tag Fachberater
Emmendingen Winden im Elztal 06.03.2018 Frau Heim Frau Feil
Freiburg

Kirchzarten

Badenweiler

28.03.2018

10.04.2018

Frau Kratzer

Frau Kratzer

Frau Gänzler

Frau Gänzler

Konstanz Konstanz 11.04.2018 Frau Huber Frau Vetterolf
Lörrach Schopfheim 27.03.2018 Frau Kratzer Frau Gänzler
Ortenaukreis

Sasbachwalden

Hofstetten

20.03.2018

21.03.2018

Herr Krämer

Herr Krämer

Frau Sand

Frau Sand

Rottweil Schenkenzell 14.03.2018 Herr Gundel Herr Krämer
Schwarzwald-
Baar-Kreis
Villingen-Schwenningen *) 13.03.2018 Herr Gundel Herr Krämer
Tuttlingen Mühlheim-Stetten 10.04.2018 Frau Huber Frau Vetterolf
Waldshut Waldshut-Tiengen*) 07.03.2018 Frau Heim Frau Feil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreis Ort des Lehrgangs Tag Fachberater
Calw Calw *) 10.04.2018 Herr Gundel Frau Klawonn
Enzkreis Pforzheim 13.03.2018 Frau Huber Frau Vetterolf
Freudenstadt Loßburg 14.03.2018 Frau Huber Frau Vetterolf
Heidelberg

Schönbrunn

Heddesheim

10.04.2018

11.04.2018

Frau Bühler

Frau Bühler

Frau Sand

Frau Sand

Karlsruhe

 

Karlsruhe

Karlsruhe

27.02.2018

28.02.2018

Frau Heim

Frau Heim

Frau Feil

Frau Feil

Neckar-Odenwald-Kreis Mosbach *) 20.03.2018 Frau Bühler Herr Dittmann
Rastatt Rastatt *) 07.03.2018 Frau Bühler Frau Klawonn

 

 

 

 

 

 

Kreis Ort des Lehrgangs Tag Fachberater
Böblingen Böblingen 13.03.2018 Frau Rathgeb-Stein Frau Bitzer
Esslingen Deizisau 17.04.2018 Frau Rathgeb-Stein Frau Knappe
Göppingen Uhingen 14.03.2018 Frau Stricker Frau Stürner
Heidenheim Herbrechtingen 13.03.2018 Frau Stricker Frau Stürner
Heilbronn Erlenbach 14.03.2018 Herr Dittmann Frau Rathgeb-Stein
Hohenlohekreis Ingelfingen 14.03.2018 Frau Röhm Frau Klawonn
Ludwigsburg Ludwigsburg 21.03.2018 Frau Stricker Frau Huber
Ostalbkreis

Aalen

Schwäbisch Gmünd

21.03.2018

27.02.2018

Frau Röhm

Frau Röhm

Frau Knappe

Frau Stürner

Rems-Murr-
Kreis
Kernen, Ortsteil Rommelshausen 10.04.2018 Frau Rathgeb-Stein Frau Stricker
Schwäbisch
Hall
Mainhardt 13.03.2018 Frau Röhm Frau Klawonn
Main-Tauber-
Kreis
Tauberbischofsheim *) 21.03.2018 Herr Dittmann Frau Bühler
Stuttgart Stuttgart 20.03.2018 Frau Knappe Frau Rathgeb-Stein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreis Ort des Lehrgangs Tag Fachberater
Alb-Donau-Kreis

Ehingen

Westerstetten

11.04.2018

28.02.2018

Frau Stürner

Frau Stürner

Herr Raach

Herr Raach

Biberach Biberach 06.03.2018 Frau Wolf Frau Bauknecht
Bodenseekreis Meersburg 13.03.2018 Frau Wolf Frau Bauknecht
Ravensburg

Amtzell

Kißlegg

14.03.2018

20.03.2018

Frau Wolf

Frau Wolf

Frau Bauknecht

Frau Bauknecht

Reutlingen Eningen unter Achalm 07.03.2018 Herr Raach Frau Bitzer
Sigmaringen Sigmaringen 06.03.2018 Frau Bitzer Herr Raach
Tübingen Kirchentellinsfurt 11.04.2018 Frau Bitzer Herr Gundel
Zollernalbkreis Bisingen 14.03.2018 Frau Bitzer Herr Raach

 

 

 

 

 

 

 

 

*) Lehrgangsort wird von der Aufsichtsbehörde festgelegt

Schulungstätigkeiten

Im Einvernehmen mit dem Innenministerium Baden-Württemberg und den Aufsichtsbehörden führt der Fachverband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten Baden-Württemberg e.V. im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres Schulungen auf Kreisebene durch. Im Falle einer Verhinderung können auch die Fortbildungslehrgänge in den benachbarten Landkreisen besucht werden.
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bei der betreffenden Aufsichtsbehörde an.

In unseren Schulungen besprechen wir mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aktuelle Themen des Personenstandsrechts, machen sie mit den neuen gesetzlichen Bestimmungen vertraut und weisen auf die zu beachtende aktuelle Rechtsprechung hin.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, zur Fortbildungsveranstaltung die einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften mitzubringen.

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 3 der Verordnung des Innenministeriums zur Durchführung des Personenstandsgesetzes (PStG-DVO) die Teilnahme an den Lehrgängen zu den Dienstpflichten der Standesbeamten und ihrer Mitarbeiter gehört. Die Standesbeamten und ihre Stellvertreter sollen sich über die Rechtsentwicklung auf den Gebieten des Personenstands-, Familien-, Namens- und Staatsangehörigkeitsrechts sowie des internationalen Privatrechts auf dem Laufenden halten. Sie bewahren die erforderliche Eignung, wenn sie regelmäßig an den vom Fachverband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten Baden-Württemberg e.V. im Auftrag des Innenministeriums durchgeführten Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen

Die Kosten für die Schulungen sind durch den Verbandsbeitrag der Mitgliedskörperschaften abgegolten. Dies ist unabhängig von der Zahl der teilnehmenden Standesbeamtinnen und Standesbeamten bzw. Sachbearbeiterinnen oder Sachbearbeiter. Für die Teilnahme von Nichtverbandsmitgliedern an den Frühjahrs- und Herbstschulungen wird je teilnehmende Person ein Betrag von 60 Euro berechnet.