Kategorie: Russische Föderation

OLG Hamburg- Beschluss vom 11.03.2021 über die Rechtswahl nach Art. 10, Abs. 3 EGBGB zum Vatersnamen nach russischem Recht

Die Rechtsbeschwerde wurde zugelassen, weil der Senat von der Entscheidung des OLG Dresden (05. 04.2017, StAZ 2018, S. 155) abweicht.   1. Die Rechtswahl nach Artikel 10 Abs. 3 EGBGB erfasst auch den Vatersnamen nach russischem Recht. 2. Der Vatersname nach russischem Recht verstößt nicht gegen den Grundsatz des ordre public (Art. 6 EGBGB) HansOLG […]

Weiterlesen